100 Seiten nievelsart

37' MEIN SACHBEARBEITER IM FRACK

 

"... ungemütlich, zynisch, sarkastisch...", verteufelt und als "nicht empfehlenswert" abgestempelt. Kommentare zum Erstling. Danke, danke, ihr spornt mich an!!
nievelsART für die Handtasche, für den Nachttisch oder die Schreibtischschublade- seit Mai 2011 liegt hier und dort das erstes veröffentlichte Buch. Seit 2012 die zweite Auflage. Die Kritiker sind sich einig- hart aber gerecht ... erfüllt mir den Wunsch und drückt es den Herren Frank J. Weise, Raimund Becker und Heinrich Alt als Nachtlektüre in die Hand. Auf's Klo sperren und erst wieder heraus lassen, wenn der Epilog gelesen ist, um anschließend mit Andrea Nahles zu diskutieren. Vielleicht würde endlich mancher Groschen fallen.

Mit 37' erteile ich keinem Mörder in Agenturen für Arbeit in Deutschland eine Absolution, wer diese Institution jedoch kennt, kann nachempfinden, das manch' durchaus arbeitswilliger Mensch an seinem ihm vorgesetzten Sachbearbeiter verzweifelt.

Siebenunddreissig Kapitel, die die Sichtweise aller Betroffenen spiegeln und den "Verschonten" ein Stück weit die Augen öffnen können.

37- oder: Mein Sachbearbeiter im Frack

 

Erhältlich in jeder Buchhandlung sowie unter amazon.de